bis 16:00 Uhr bestellt, morgen geliefert
Gratis A-Post Versand
Snus im Abo erhältlich

Wer hat Snus erfunden?

Bei Snus handelt es sich um einen kleinen Beutel, der mit Tabak, Salz und verschiedenen Aromen gefüllt ist. Er ist auch unter dem Namen Oraltabak bekannt. Snus ist derzeit voll im Trend und stellt eine echte Alternative zu anderen Tabakerzeugnissen wie Zigaretten & Co. dar. Aber woher kommt dieses Produkt eigentlich und wer hat Snus erfunden?

Wer hat Snus erfunden?

Die Frage danach, wer die orale Tabakvariante Snus erfunden hat, lässt sich nicht so leicht beantworten. Bereits seit dem 17. Jahrhundert ist der Oraltabak in Schweden bekannt. Ursprünglich wurde dabei reiner Tabak unter die Lippen geschoben. Man kann jedoch nicht sagen, die Schweden hätten Snus erfunden, denn auch in den USA, Nord- und Zentralamerika wurde Tabak auf diese Weise konsumiert. Ursprünglich nur dem Adel vorbehalten, verbreitete sich der Schnupftabak nach und nach auch in den unteren Klassen, die irgendwann auf die Idee kamen, diesen auch oral zu gebrauchen. So ist eine günstigere Alternative zum teuren Kautabak entstanden.

Warum wurde Snus erfunden?

Ab 1725 breiteten sich Tabakplantagen in Schweden erstmals grossflächig aus. Die schwedische Regierung bemühte sich, den Tabakkonsum im eigenen Land mit Hilfe von Steuern und Verboten einzuschränken. Seit 1741 ist das Rauchen in Schweden für Jugendliche unter 21 Jahren gesetzlich untersagt. Dadurch wurde der Schnupftabak für diese Altersgruppe besonders interessant. Aber auch die hohe Besteuerung von Tabakerzeugnissen wie Zigaretten förderte eine Hinwendung zu günstigen Alternativen wie Snus.

Bereits 1822 begann die Produktion von Snus durch Jacob Fredrik Ljunglöf. Dieser hat eine der ältesten heute erhältlichen Rezepturen von Snus erfunden. Wenige Jahre später wurde die Handelsmarke Number One, oder auf schwedisch: Ettan eingetragen, deren Qualitätsnorm bis heute weltberühmt ist. Von 1919 bis 1968 unterlag die gesamte Tabakproduktion in Schweden dem staatlichen Monopol. Erst ab 1968 lebte die Produktion von Snus wieder auf. Aufgrund einer Gesetzesänderung gilt der Oraltabak seit 1970 offiziell als Lebensmittel und unterliegt entsprechenden Kontrollen und Vorgaben bei der Herstellung. Heute bildet Schweden den grössten Markt für Snus im gesamten nordischen Raum. Ca. 1 Million Menschen in Schweden, hauptsächlich ehemalige Raucher, nutzen den ehemaligen Schnupftabak als lungenfreundliche Varianten zu Zigaretten & Co.

Fazit

Wer Snus erfunden hat, lässt sich heute nicht mit Sicherheit sagen. Wie bei so vielen anderen Erfindungen, spielten verschiedene Einflüsse eine Rolle. Durch die Kombination der einzelnen Faktoren, kam es zu dem Produkt, das wir heute als Snus kennen. Der Konsum von Snus wird als wesentlich gesünder angesehen, als herkömmliche Tabakerzeugnisse. Die Aufnahme von Tabak über die Mundschleimhaut schont die Lunge und ist weitaus weniger krebserregend als bspw. Zigaretten. Daher entscheiden sich immer mehr Raucher für die orale Alternative. Finde jetzt die passenden Snus Produkte in unserem Online Shop!

Diese Webseite benutzt Cookies für Werbezwecke und zur Verbesserung der Nutzererfahrung.