bis 14:00 Uhr bestellt, morgen geliefert
gratis A-Post Versand
Snus im Abo erhältlich

Snus auf Reisen – Klappt der Sommerurlaub mit Snus im Gepäck?

Ob Skruf, LYFT oder Siberia – Du bist Snus-Liebhaber und möchtest Snus auch auf Reisen bei Dir haben? Dann wirst Du darauf in Deinem nächsten Sommerurlaub nicht verzichten wollen. Wir erklären Dir in diesem Beitrag, wo Du Deinen Snus auf Reisen mitführen kannst und worauf Du achten solltest.

Um Snus auf Reisen mitnehmen zu können, gibt es einiges zu beachten. Bevor Du enthusiastisch mehrere Snus Packungen in Deinen Koffer für den heissersehnten Urlaub packst, solltest Du Dich informieren. Achte auf die jeweiligen Ländervorschriften, die es für Snus gibt. Du musst beispielsweise die eingeführte Menge begrenzen, da Tabak in vielen Ländern nur bis zu einem gewissen Gewicht eingeführt werden darf. In manchen ist die Mitnahme sogar gänzlich verboten. Ob das Mitnehmen von Snus im Flugzeug erlaubt ist und mehr, erfährst Du hier.

Snus auf Reisen innerhalb der EU

Unter der Bedingungen, dass Du volljährig bist und Dein Snus ausschliesslich für den privaten Gebrauch bestimmt ist, darfst Du Snus ins Ausland mitnehmen. Vorausgesetzt Snus wird in einem Land innerhalb der EU verkauft, darfst Du die Beutel also auch dort kaufen und mitführen. Doch um bei der Einreise Snus einführen zu können, müssen die Einfuhrbestimmungen beachtet werden. Es gibt in jedem Fall eine Höchstmenge an mitführbarem Snus in unterschiedlichen Ländern, die diese frei bestimmen dürfen. Die Menge variiert zwischen 250 und 600 Gramm, wobei in Finnland sogar ein Kilo an Tabakprodukten eingeführt werden darf. Ausserdem ist es dem Zoll erlaubt, eine Gepäckkontrolle durchzuführen. Allgemein gilt, dass Du Dich vor deiner Einreise über die Einfuhrbestimmungen Deines Reiseziels informieren solltest.

Snus auf anderen Kontinenten

Snus in den USA einzuführen, ist mit ein wenig Vorbereitung möglich, da die Regelungen bezüglich Tabakwaren wie Snus schwammig sind. Das Einführen ist also grundsätzlich nicht verboten, jedoch gibt der Zoll keine Mengenangaben an, die einzuhalten sind. Es ist also wichtig, sich im Vorhinein Informationen von der jeweiligen Fluggesellschaft und auch der Botschaft einzuholen. In Australien sind die Einfuhrbestimmungen etwas klarer definiert, dafür aber auch strenger. Aktuell dürfen 25 Gramm Snus auf Reisen in Australien mitgenommen werden, das entspricht nicht einmal einer ganzen Packung. Wenn Du 1,5 kg mitnehmen willst, musst Du einen höheren Zoll zahlen. Je Kilo darf man mit einem Zoll von knapp 500 CHF rechnen.

Länder mit Verboten

Es ist nicht in allen Ländern erlaubt, Snus auf Reisen mitzunehmen. So ist es in Island, Singapur und Sri Lanka gänzlich verboten. Gerade auf anderen Kontinenten ist es am besten, sich über die Mitnahmebestimmungen gezielt bei der Botschaft oder Fluggesellschaft zu informieren.

Snus im Flugzeug

Unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen der jeweiligen Länder ist es in den meisten Fällen erlaubt, Snus auf Reisen mitzunehmen. Jedoch sollte man vorher bei der Fluggesellschaft anfragen, ob der Konsum während des Fluges erlaubt ist. Bei vielen Fluggesellschaften ist der Genuss von jeglichen Tabakwaren an Board nicht gestattet. Frage aber hierzu besser noch einmal persönlich nach, da das von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft unterschiedlich ist.

Fazit:

Snus-Geniesser können ausatmen, denn die Mitnahme von Snus auf Reisen ist in den meisten Fällen unter Einhaltung von bestimmten Regeln gestattet. Doch um wirklich beruhigt in den Urlaub zu fliegen, ist es am besten, sich nochmal gezielt mit den länderspezifischen Bestimmungen auseinanderzusetzen.
Hast Du das erledigt und willst nicht mit leeren Taschen in Deinen Urlaub fliegen? Bestelle jetzt im SnusHERO Online Shop deinen Lieblings-Snus!

Diese Webseite benutzt Cookies für Werbezwecke und zur Verbesserung der Nutzererfahrung.